Kann Kunst das Klima wandeln?

Das Global Raft Projekt des Künstlers Thomas Rappaport hat an Europas größtem Gletscher in Island seinen krönenden Abschluss gefunden.

In einer spektakulären Nature-Art-Performance sägte Rappaport eine Skulptur, eine „Melting Sculpture“, aus einem schwimmenden Eisberg. Die durch die Jahre der Reise gezeichnete Floßskulptur wurde zusammen mit den Kugelflößen aus gefrorenem Wasser dem Meer übergeben – ein weiteres Bild für globale Klimakreisläufe.
 
Als Mitreisende und Förderer der Ersten Stunde freuen wir uns mit dabei gewesen zu sein.