Krise als Chance. Schübel PrimeParts startet große Weiterbildung als Teil der Sozialen Verantwortung für die Mitarbeiter

"Mit unseren Mitarbeitern steht und fällt der Erfolg des Unternehmens - in guten und in schlechten Zeiten müssen wir unsere Verantwortung leben" formuliert Markus Scholl die Haltung von Schübel PrimeParts in diesen Zeiten. Mit Hilfe der Bildungsgutscheine der Agentur für Arbeit begreift das Unterhemen die Corona-krisenbedingten Überkapazitäten der Mitarbeiter als Chance, die sehr guten Fachkräfte auf die Anforderungen der Zukunft vorzubereiten. Ideen zur Produktivitätssteigerung und Durchlaufzeitverkürzungen fallen nicht vom Himmel. Auch hier ist es notwendig, Mitarbeiter durch gezieltes Schulen zu befähigen und mit den richtigen Werkzeugen auszustatten.

Herr Markus Scholl, Ausbildungsmeister und QMB, geht als Führungskraft von Schübel PrimeParts als Vorbild voraus. Er hat gerade begonnen, sich zu den Themen Projektmanagement und Agility weiterzubilden. 120 Unterrichtseinheiten führen zu einem DEKRA Zertifikat und qualifizieren ihn, sein Wissen dann auch intern weiterzugeben. Für vier weitere Mitarbeiter von Schübel PrimeParts laufen die Anträge bereits. Vor allem Anforderungen der Digitalisierung, Office 365 und neue Anforderungen an Kommunikation und Teamarbeit stehen im Mittelpunkt der Weiterbildungsinitiative.
 
"Es war nicht einfach, die Bildungsbedarfe zu ermitteln, aber durch die gute Beratung durch die Agentur für Arbeit konnten wir sehr effizient die richtigen Kurse finden" sagt Anastasia Pilyukpassidi, die sich in Vorbereitung auf Ihr Studium bei Schübel PrimeParts im Bereich Marketing, Vertrieb und Personal qualifiziert hat. "Ich habe in meinem Praktikum erleben dürfen, wie wichtig bei Schübel PrimeParts die Ausbildung genommen wird".